DJK Sparta Noris e.V.

Hallenkreismeisterschaft D-Junioren

Frank Preuß, 11.12.2011

Hallenkreismeisterschaft D-Junioren

Am heutigen Sonntag (11.12.2011) war es wieder mal soweit: Die Hallenkreismeisterschaft-Vorrunde 1 stand an. Unsere Gegner: SpVgg Greuther Fürth, TSV Johannis 83, FC Bayern Kickers und TSV Südwest.
Die Vorgabe für das heutige Turnier: Spaß haben! Als reine 2000er Mannschaft konnten wir heute nur gewinnen, denn wir hatten nichts zu verlieren. Deshalb stellte ich heute keinerlei Anforderungen an die Mannschaft, sie sollten einfach mit Lust Fußball spielen. Was dabei rauskam? Lest es selbst.

Das erste Spiel des Turniers hieß gleich gegen die 99er des TSV Johannis 83 (Kreisklasse) anzutreten. In allerbester Spiellaune schafften es Yusuf, Samet und Marco mit ihren Toren die Spartaner mit 3:0 in Führung zu bringen. Als die Gegner das 3:1 erzielten, war es bereits zu spät, das Spiel noch zu drehen. Also die ersten 3 Punkte für uns!
Im zweiten Match gegen FC Bayern Kickers gingen die Gegner innerhalb weniger Sekunden mit 1:0 in Führung. Doch die Spartaner stecken, wie wir es von den Jungs gewohnt sind, keineswegs auf. In der 7. Spielminute erzielte Luca nach Ecke von Yusuf (übrigens wirklich clever gespielt) den Ausgleich, eine Minute später erzielte Samet den Siegtreffer nach Vorlage von Marco. Der Deckel war also drauf und wir hatten bereits 6 Zähler in der Tasche. Aber die beiden übrigen Spiele standen noch auf dem Programm! Und das letzte Spiel des Tages würde gegen die Greuther Fürth gehen.
Voller Optimismus gingen wir also in das Spiel gegen unsere Gegner aus der Kreisgruppe vom TSV Südwest. Doch irgendwie kamen wir so überhaupt nicht ins Spiel. Am Ende mussten wir uns mit 0:4 geschlagen geben.
Vor dem Spiel gegen die bis dahin souverän aufspielenden Greuther (11:0, 9:0 und 10:1) war in der Kabine viel Aufbauarbeit zu leisten. Mir war es wichtig, dass heute wirklich Spaß im Vordergrund steht, dennoch wollte ich die Jungs für das letzte und schwere Spiel wenigstens einigermaßen mental stärken. Ich sprach also kurz mit unserem Vorstand (er hatte die Turnierleitung) und er meinte, das Spiel würde sicher mit zweistelliger Anzahl an Gegentreffern enden. Ich sagte dies den Jungs, woraufhin sofort von Samet das Ziel ausgegeben wurde: Unter 10 Gegentreffern bleiben!
Dann ging es endlich los. Und die Jungs spielten unglaublich! Nach drei Minuten stand es immer noch 0:0 unentschieden. Auch nach 5 Minuten noch kein Gegentreffer. Erst nach 5:38 wurde das erste Tor für die Greuther angezeigt. So hatte den Jungs aus dem Leistungszentrum keine andere Mannschaft Paroli geboten! Doch wer glaubte, die Spartaner würden nun einbrechen, sah sich getäuscht. Erst knapp drei Minuten vor Schluss fiel der zweite Treffer und 1:30 vor dem Ende der Treffer zum Endstand von 3:0. Das war deutlich unter zweistellig! Die Jungs haben hammermäßig gefightet, sich in Bälle geworfen und die teilweise 1,80m großen Spieler der Greuther erbarmungslos beackert. Zwar konnten wir während des gesamten Spiels nur einmal so etwas wie eine Chance erspielen (ein Hauch von Chance), aber hinten schafften es die Jungs mit einer kollektiven Höchstleistung das Spiel der bärenstarken Gegner immer wieder zu stören.

Auch unser Keeper war hellwach und rettete eins ums andere Mal und war er dann mal geschlagen, warf sich immer noch ein Mitspieler in den Ball. Eine wirklich starke Teamleistung!

Spartaner sein heißt: „Kämpfen bis zum Ende!“ Ich habe es bereits in der Kabine gesagt: Ihr habt Euch das „Sparta“ auf dem Trikot heute wirklich verdient.

Mit von der Partie waren: Oliver, Milan, Yusuf, Samet, Tim, Marco und Luka.

Bis nächste Woche

Euer -frank-        

PS: Am Ende steht also im ersten Vorrundenturnier der zweite Platz! Das macht 7 Punkte in der Masterswertung!