DJK Sparta Noris e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht A - Klasse 7, 15.ST

DJK Sparta Noris   TSV Johannis 83 II
DJK Sparta Noris 3 : 0 TSV Johannis 83 II
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   A - Klasse 7   ::   15.ST   ::   17.03.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Marius Capraru, Pavlos Sejans, Andi Andiryous

Assists

Ilir Kastrat

Torfolge

1:0 (50.min) - Andi Andiryous (Ilir Kastrat)
2:0 (54.min) - Pavlos Sejans per Elfmeter
3:0 (80.min) - Marius Capraru

Rückrundenauftakt gelingt in Halbzeit 2

Nun hat der Ligaspielbetrieb auch die AK7 wieder. Zum Auftakt empfingen die Spartaner um Dragan Misetic die Zweitvertretung des TSV Johannis 1883. Im Hinspiel verspielten die Spartaner in Johannis erst einen 2:0-Vorsprung (1:2 zur Pause), um später nochmal eine Schippe draufzulegen und einen 4:2-Sieg einzufahren.

Inzwischen stehen die Gastgeber ganz oben im Tableau, während die Gäste aktuell den Relegationsplatz (mit 6 Punkten Abstand zum Direktabstieg) innehaben.

Doch nun zum Siel, dessen 1. Halbzeit recht ereignislos verlief. Die Gäste beschränkten sich auf Konter und lange Bälle, die Spartaner machten das Spiel, taten sich im letzten Drittel aber ein wenig schwer oder die Versuche konnten abgewehrt werden.

Und so ist das erste notierte Ereignis im offiziellen Spielverlauf auch der Treffer zum 1:0 in der 50. Minute. Kastrat spielte den Ball nach links außen zu Andiryous, der tanzte seinen Gegenspieler aus und überwand mit einem sehenswerten Diagonalheber Ohlwein im Tor der Johanniser.

Bereits mit Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Gastgeber den Druck erhöht und ließen auch nach dem Führungstreffer nicht nach. Bereits 4 Minuten später gab der Unparteiische einen Elfmeter zu Gunsten der DJK (Handspiel) und Sejans, im letzten Pflichtspiel gegen Trafowerk noch an der Latte gescheitert, ließ Ohlwein keine Chance.

Jetzt fingen die Spartaner an richtig aufzudrehen, doch am Schluss fehlte mal die Genauigkeit, mal wurde zu eigensinnig gespielt. Immer seltener kamen die Gäste zu Entlastungsaktionen, die Defensive mit Kerscher, Bockaj, Dandena und Simon, sowie das Mittelfeld mit Ramser und Sejans, war in diesen seltenen Momenten nicht aus der Ruhe zu bringen.

Kurios wurde es dann in der 80. Minute, als sich der Johannis-Keeper beim Abwurf verschätzte und Capraru den Ball mit dem Kopf abfangen und dann eiskalt zum Endstand einnetzen konnte. Zwar versuchten die Spartaner noch nach Kräften, das Ergebnis hochzuschrauben, aber ein weiterer Treffer gelang nicht mehr.

Der Ligastart im Jahr 2019 ist somit geglückt.

 


Fotos vom Spiel


Zurück