DJK Sparta Noris e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisklasse 5, 8.ST

SV Wacker   DJK Sparta Noris
SV Wacker 3 : 2 DJK Sparta Noris
(1 : 2)
1.Mannschaft   ::   Kreisklasse 5   ::   8.ST   ::   06.10.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Ümit Meral

Assists

Oliver Preuß

Gelbe Karten

Michael Kerscher, Burak Eken, Dogukan Gürel, Marius Capraru, Ümit Meral

Zuschauer

70

Torfolge

0:1 (24.min) - Ümit Meral (Oliver Preuß)
0:2 (42.min) - Ümit Meral
1:2 (44.min) - SV Wacker
2:2 (63.min) - SV Wacker
3:2 (75.min) - SV Wacker

Sparta verliert doppelt

Im Auswärtsspiel gegen den Kreisliga-Absteiger zeigten sich die Spartaner wesentlich verbessert im Vergleich zur Vorwoche. Die Zweikämpfe wurden wesentlich besser angenommen und die linke Seite der Spartaner verdarb dem Gegner die Lust, hier das Glück zu versuchen, so dass in der Folge die Angriffe hauptsächlich über die rechte Seite der Gäste kamen. Doch durch ihre heute starke Defensive, allen voran der stark aufspielende Yonas Bauer, konnten die Spartaner den Hausherren die Offensivarbeit stark verleiden. In der 24. Minute schlug Preuß einen weiten Ball direkt auf Meral, der sich nicht lange bitten ließ und den Treffer zum 1:0 erzielte.
Im Gegenzug nach Anstoß kamen die Wackeraner gefährlich vor das Tor - den Seitfallzieher aus 10 Metern parierte Preuß glänzend. Angetrieben von der Führung merkte man den Gästen nun den Willen an, sich hier etwas einpacken zu wollen. Zwar musste auch der Sparta-Torhüter nochmals alles auspacken, aber insgesamt konnte das Spiel nun einigermaßen kontrolliert werden. In der 42. Minute erkämpfte und behauptete Meral das Spielgerät und konnte, zum Jubel der Gäste, auf 2:0 erhöhen.
Wieder im Gegenzug kamen die Hausherren vor das Sparta-Tor und zum Ausgleich. Doch das Tor fiel nicht auf Grund des wirklich starken Abschlusses von Gövert, sondern durch einen Platzfehler, der den Ball kurz vor dem Keeper aufspringen ließ und ihm so jede Chance nahm. 

Im zweiten Durchgang erhöhten die Gastgeber den Druck und so musste die Sparta-Defensive immer mehr Angriffe abwehren. Doch auch Wacker-Keeper Zimmer musste seine Klasse zeigen!
In der 63. war es dann dennoch soweit und Zarkov erzielte den fälligen Ausgleich zum 2:2. Im weiteren Verlauf drückten nun die Gastgeber weiter und in der 74. Minute konnte Preuß eine Flanke gerade noch vor Ott über die Latte lenken, und fiel auf seine linke Hand, wobei er sich das Handgelenk brach. Capraru musste nun einspringen, doch den Treffer durch die fällige Ecke konnte auch er nicht verhindern. Ott, der an der Verletzung trotz des Zweikampfs mit Preuß keinerlei Mitschuld hat, konnte die Ecke per Kopf zum Endstand veredeln.
Doch vorerst war das Spiel noch nicht zu Ende, und so musste sich auch Not-Torhüter Capraru noch zweimal behandeln lassen, weil er sich im Zweikampf die Schulter prellte.
Beide Teams versuchten noch das Ergebnis zu verändern, doch am Ende buchte der SV Wacker einen Heimsieg und die Spartaner standen, trotz einer wirklich starken Leistung, mit leeren Händen da.



Quelle: -fp-